Weitere Analsex-Variationen

Die folgenden Stellungen ist für besonders empfindsame Gemüter geeignet. Die Frau kann sich hierbei wunderbar entspannen, während der Mann anal in sie eindringt. Alle Stellungen, bei denen die Frau entweder hockt oder kniet, können auf Dauer sehr anstrengend für sie sein. Die folgenden Analsex-Variationen sind daher für die liegende Frau.

Die Frau legt sich hierzu auf den Bauch – eine weiche Unterlage wie ein Bett sollte selbstverständlich sein. Ihr Becken ruht auf einem weichen Kissen. Ihr Kopf ist am besten seitlich gedreht – das entspannt die Haltung zusätzlich. Der Mann Kniet sich von hinten über sie. Für manche Frauen ist es entspannender, wenn sie in dieser Position die Beine geöffnet haben, so dass er zwischen ihnen liegt. Für den Analsex selbst macht es aber sonst keinen Unterschied.

Nun kann er von hinten bequem anal in sie eindringen. Der Vorteil an dieser Stellung ist auch, dass er seiner Partnerin hierbei körperlich sehr nahe ist. Er kann sie streicheln und küssen, während sie ihren Körper völlig entspannen kann. Gerade für Anfänger in Sachen Analsex kann dies ein schöner Beginn sein, da sich beide Partner wunderbar aufeinander einstellen können.

Eine weitere Variation dieser Stellung ist, wenn sich beide, eng und anal verschlungen zur Seite drehen. Der Vorteil ist, dass der Mann jetzt wieder die Möglichkeit hat, Brüste, Bauch und Vagina zusätzlich zu berühren und seine Partnerin damit zu stimulieren. Nachteilig ist, dass diese Stellung für den Mann etwas anspruchsvoller ist. Um nicht immer wieder mit seinem Penis vollständig aus ihrem Anus zu entgleiten, bedarf es einiger Übung und Körpergefühl. Beherrscht er dies, was nicht weiter schwer ist, dann kann diese Analsex-Stellung ein Favorit für beide werden. Allerdings kann auch sie ihren Partner hierbei unterstützen, indem sie ihr Becken leicht mit den Bewegungen des Partners mitschwingt. Probieren Sie es aus.

Erotik-Hörbücher downloaden und genießen

Rezzi