Bild
sexy girls zu zweit
Ein anregender Porno lebt von attraktiven Darsteller*innen in sexy Dessous.

OnlyFans – absolut exklusiv

Noch vor 15 Jahren war es kompliziert, an gute Pornos zu kommen. Nur selten führte der Weg an einem Sex-Shop, einer Videothek oder dem Porno-Kino vorbei. Doch schon seit einiger Zeit haben Menschen weltweit in einsamen Stunden die Möglichkeit, sich im Internet kostenlose Pornos anzusehen. Diverse Plattformen bieten abwechslungsreiche Filmchen für jede Vorliebe, doch oft reicht den Nutzern das nicht aus.

Der Wunsch nach Exklusivität wächst. Und genau dieser Wunsch war es, der Belle Delphine dazu bewegt hat, ihren ersten Porno zu drehen. Auch wenn der Film unbeabsichtigt schon vor seinem Launch an die Öffentlichkeit geriet, war er als OnlyFans-Projekt geplant. Doch was hat es mit diesen exklusiven Fan-Projekten eigentlich auf sich?

Custom-made Porn

Erotikseiten bieten ihren Nutzern eine breite Vielfalt an Pornos an. In der Regel sind die Seiten in verschiedene Kategorien unterteilt. Steht man auf Gang-Bang, gibt es Videos dazu. Steht man auf Lesbian-Sex, steht auch dieser zur Verfügung. Wer voyeuristisch veranlagt ist, kann sich durch Kategorien wie Voyeurism, Peeping Tom oder Caught („erwischt“) stöbern. Doch nicht immer genügt der Reiz des Pornos. Zuschauer sehnen sich nach etwas anderem, neuem und wünschen sich, dass ihre Lieblings-Pornodarsteller diesem Begehren nachkommen.

Bei OnlyFans-Projekten handelt es sich um eine Art Custom-made Porn, also um einen Porno, der speziell nach den Anforderungen der Fans gestaltet wird. Ist ein Pornosternchen sonst nur in gewöhnlichen Sexsituationen zwischen Mann und Frau zu sehen, können sich Fans beispielsweise lesbischen Sex oder auch einen flotten Dreier mit einer weiteren Frau wünschen. Die Darstellerin wird dann einen derartigen Film aufnehmen und ihren Fans ganz besondere Einblicke bieten. Diese können sich den Porno kostenpflichtig oder gegen eine großzügige Spende ansehen.

Und wie fühlen sie sich dabei? So, als hätten Belle Delphine oder eine Kollegin die Filmchen nur für sie gedreht. Häufig werden OnlyFans-Filme nach einiger Zeit für die Öffentlichkeit freigegeben. Das bringt neue Fans und boostet das Geschäft mit Sex.

Weitere exklusive Angebote

Viele Darstellerinnen starten mit Amateur-Pornos und haben damit großen Erfolg. Leider bringen kostenlose Filme nur wenig oder gar keine Einnahmen. Viele Frauen und auch Männer entschließen sich deshalb dazu, auch Webcam-Sex anzubieten. Ähnlich wie bei OnlyFans haben dann ausgewählte Zuschauer die Möglichkeit, die Darsteller live zu beobachten. Dabei können sie sich entweder langsam ausziehen und den Zuschauer teasern, noch ein wenig mehr zu investieren, oder sie befriedigen sich vor der Kamera.

Einige Schauspielerinnen gehen sogar so weit, dass Zuschauer ihnen konkrete Anweisungen geben dürfen. Diese setzen sie dann um. Das kommt an. Sind normale Pornos zu langweilig geworden, übt die Exklusivität den größten Reiz aus: Eine geile Frau macht genau das vor der Kamera, was man sehen will. Die Beziehung zur Darstellerin nimmt dabei neue Ausmaße an. Anstatt sich nur passiv Videos ansehen zu können, kann man sich nun aktiv am Geschehen beteiligen.

In diesen Fällen entsteht oft sogar eine gewisse Symbiose: Der Zuschauer sieht sich und seine Vorlieben befriedigt. Das Pornosternchen lernt etwas über die Wünsche ihrer Zuschauer und kann so ihre Zielgruppe finden. Glänzt eine Frau in der Rolle der Domina, wird sie zukünftig eher FemDom-Pornos produzieren und nicht das unterwürfige Weibchen mimen.

Mehr Exklusivität für mehr Vergnügen

Während Porno-Fans jahrelang das kostenlose Angebot im Internet nutzten, entsteht heute ein neuer Hype darum, Geld für Pornos zu investieren. Wer die Bereitschaft zeigt, Darstellerinnen gezielt zu unterstützen, erhält qualitativ hochwertige Ware. Nimmt eine Darstellerin mehr Geld ein, hat sie natürlich auch die Mittel, um bessere Pornos zu produzieren.

Besonders beliebt sind OnlyFans-Projekte, die zwei oder mehrere bekannte Darsteller umfassen. Auch Belle Delphines Partner aus dem aktuellen OnlyFans-Porno werden sich demnächst sicher auf Anfragen gefasst machen können. Echte Porno-Liebhaber sollten deshalb nicht davor zurückscheuen, ihre Pornostars zu unterstützen. Sie dürfen sich im Gegenzug über exklusive und geile Filme freuen.